Rezension "Verbotene Frucht" von Sylvia Day




  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (14. April 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453316673
  • ISBN-13: 978-3453316676
  • Originaltitel: Eve of Darkness - A Marked Novel
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,5 x 18,5 cm



Klappentext


Eves erster Fall

Evangeline Hollis, genannt Eve, ist eine ganz normale junge Frau – bis ihr eines Tages ein heißer One-Night-Stand mit einem attraktiven Fremden zum Verhängnis wird: Eve wird für ihre Verfehlung mit dem Kainsmal gezeichnet und muss künftig auf Dämonenjagd gehen. Ihr neuer Boss, Reed Abel, ist unglaublich penibel und verboten sexy. Als wäre es noch nicht genug, dass sich Eve nun tagtäglich mit ihrem lästigen Chef und mordlustigen Dämonen herumschlagen muss, taucht auch noch der geheimnisvolle Alec Cain auf – Abels Bruder und der Mann, der einst Eves Herz gestohlen hat. Für Eve beginnt die aufregendste und gefährlichste Zeit ihres Lebens. Und das liegt nicht nur an den Dämonen …

Quelle Bild und Text


Zum Buch


Das Cover ist irgendwie Day typisch und gefällt mir gut. Es wirkt etwas düster und gefährlich und passt gut zu der Geschichte.

Meine Meinung


Ich bin der totale Crossfire Fan und und deswegen war es für mich auch ein Muss, die neue Trilogie von Sylvia Day kennenzulernen.
Eve, die Protagonistin, finde ich toll. Sie ist eine sehr taffe Frau, die sich von nichts und niemandem auf der Nase herumtollen lässt. Die beiden sexy Brüder Abel und Cain sind auch toll. Einerseits sind sie sehr unterschiedlich, andererseits haben beide ihr Herz an Eve verloren und versuchen alles,  um sie zu beschützen. Die Idee mit den Dämonen, gefallenen Engeln und Gezeichneten ist zwar nicht ganz neu, aber sehr innovativ und spannend umgesetzt.
Der Schreibstil  ist typisch Sylvia Day. Locker, leicht und flockig und auch die Erotik kommt kein bisschen zu kurz. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, obwohl ich manchmal dem Handlungsverlauf nicht immer ganz so folgen konnte und manche Sachen mir einfach nicht gefallen haben.. Spannend war es  trotzdem die ganze Zeit über und es war keineswegs vorhersehbar.
Die Protagonisten sind mir an Herz gewachsen und auch wenn es mich nicht ganz so mitgerissen hat wie bei Crossfire, werde ich dieser Reihe treu bleiben und es mit Band 2 versuchen.


Mein Fazit


Spannender Auftakt einer neuen Paranormal Romance Serie.  Ich vergebe 3,5 Sterne und hoffe, dass mich der weitere Handlungsverlauf noch schafft zu flashen.

Ich danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt sehr interessant. Genau richtig für mich! :)
    Danke, für deine tollen Rezensionen und das du deinen Lesern deine Meinung so gut mitteilst, echt hilfreich :)

    xoxo, Lena von www.truelovexoxo.blogspot.com

    AntwortenLöschen