Rezension "Der Winter erwacht" von C. L. Wilson




                                                                          Quelle



Kurzbeschreibung


Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ...
Quelle




  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: 1. Aufl. 2015 (16. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404208005
  • ISBN-13: 978-3404208005
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Originaltitel: The Winter King (Teil 1)
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 3,2 x 18,9 cm




Zum Buch


Tja, was soll ich sagen, dieses Cover ist einfach nur der Wahnsinn. Allein gesehen ist es schon ein echter Hingucker, aber zusammen mit dem zweiten Band bzw. Teil 2, wow!

Seht selbst!


Toll, oder?


Meine Meinung


Zu Beginn möchte ich erstmal Frau Geduldig vom Lübbe Verlag danken, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank!

Dieses Buch ist mir durch das wunderschöne Cover aufgefallen und ich wusste einfach, dass ich es lesen muss. Der Einstieg in die Geschichte ist mir nicht so leicht gefallen. Die Namen der handelnden Personen waren für mich sehr gewöhnungsbedürftig und auch der Schreibstil war nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Ich hatte also ein paar Startschwierigkeiten, aber trotzdem war es spannend und ich wollte weiterlesen. Etwa bis zur Hälfte dieses Buches habe ich gebraucht und dann war es um mich geschehen. Ich wurde völlig gebannt und konnte nicht mehr aus der Geschichte fliehen. Endlich konnte ich die Personen auseinander halten, ich habe Chamsin und Wynter ganz fest in mein Herz geschlossen. Chamsin ist eine wirklich starke Frau, ich glaube, ich habe selten eine so starke Protagonistin kennengelernt. Besonders ihre Sturheit liebe ich. Sie ist total bezaubernd. Wynter kann man schlecht beschreiben, er ist einfach Wynter. Ein Mann, der weiß was er will, der ehrenhaft ist und den man einfach lieben muss.
Ab etwa Buchmitte also gab es für mich kein Halten mehr. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Es war durchgehend spannend, nichts war vorhersehbar. Die Ideen der fantastischen Elemente waren mir neu und wirklich innovativ. Für mich hat dieses Buch dann viel zu schnell geendet, doch zum Glück hatte ich gleich den zweiten Teil und konnte weiterlesen.


Mein Fazit


Eine wirklich fantastische Geschichte, um Liebe, Macht und Intrigen. Wirklich sehr gelungen. Von mir gibt es 4/5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen