Rezension "Verschwörung" von David Lagercrantz





  • Kurzbeschreibung



  • Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist haben Millionen Leser begeistert. Weltweit erstürmte die Millennium-Trilogie die Bestsellerlisten und sprengte mit mehr als 80 Millionen verkauften Exemplaren alle Dimensionen. Ein Welterfolg, der seinesgleichen sucht. Nun geht die Geschichte weiter.



  • Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: Ausgabe 1 (27. August 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453269624
  • ISBN-13: 978-3453269620
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 5,1 x 22,3 cm


Quelle Bild und Text




Zum Buch


Ich kenne die alten Cover sehr gut und sie gefallen mir einfach irgendwie besser. Trotzdem ist das Cover dieses 4. Bandes sehr gelungen und es gefällt mir, dass es ein Hardcover ist.



Meine Meinung


Was habe ich mich gefreut als ich las, dass es einen 4. Teil von der eigentlich für mich schon abgeschlossenen Millennium Trilogie geben wird. Vor Jahren habe ich diese Bücher begeistert verschlungen und auch die schwedischen Originalfilme zählen für mich immer noch zu meinen Lieblingsfilmen. Meine Erwartungen waren also sehr hoch.
Es war schwer für mich in die Geschichte hinein zu finden und mich mit dem neuen Schreibstil anzufreunden. Erst nach circa 50 Seiten ist mir dies gelungen, obwohl Herr Lagercrantz für mich wirklich einen angenehmen Schreibstil hat. Immer wieder habe ich mich dabei ertappt, alles mit den Vorgängerbänden von Stieg Larsson zu vergleichen. Dies geht natürlich aber überhaupt nicht und das war wohl die schwierigste Sache beim Lesen. Es war durchgehend spannend, aber die Tiefe der Figuren, vor allem von Lisbeth Salander, hat mir gefehlt bzw. hat für mich nicht gepasst. Ich hatte sie einfach anders in Erinnerung und dieses manifestierte Bild hatte ich die ganze Zeit über im Hinterkopf. Man trifft auf alte Bekannte und durch die verschiedenen Perspektiven fügt sich die Geschichte immer weiter zusammen. Das Ende ist enthält keinen Cliffhanger oder so, bietet aber Potenzial für weitere Fortsetzungen.
Zusammengefasst kann ich sagen, dass es mir gut gefallen hat, dieses Fortsetzung aber kein Muss ist. Die ersten 3 Bände sind in sich abgeschlossen, wer will kann dieses Buch lesen aber dann sollte man sich auf weitere Fortsetzungen einstellen.


Mein Fazit


Von mir gibt es 4/5 Sterne. Dieses Buch ist ein KANN Buch. Echte Fans sollten sich trauen, alle anderen können mit dem Gedanken es zu lesen spielen, verpassen aber auch nichts.

Ich danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich hab es letztens schon in der Auslage unserer Buchhandlung im Shopping Center stehen sehen, als mein Freund sich neue Langlaufski gekauft hat. Ich bin im Moment ziemlich unschlüssig, ob ich das Buch lesen soll oder nicht ...

    Ich habe die drei Original-Bücher auch sehr gern gelesen und finde, sie hätten es ruhig auf sich beruhen lassen können. Dass es jetzt eine Geschichte gibt, riecht mir schon sehr nach Geldmacherei ... Die Rezis, die ich bisher gelesen habe, sind sehr gespalten: Manche fanden es gut, manche - so wie du - waren der Meinung, dass es an die früheren Romane nicht heranreicht.

    Am Ende werde ich wahrscheinlich doch einmal reinlesen, ich kenne mich ja. Aber vermutlich durch die Bücherei, wenn ich mir nicht sicher bin, ob es mir gefällt, leihe ich es mir lieber aus.

    Liebe Grüße und danke für deine Rezi!
    Gwendi

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich war auch so neugierig, aber jetzt wünschte ich mir, ich hätte es nicht Gelsen. So wie es war, war es eigentlich gut. Man soll doch aufhören, wenn es am schönsten ist.

    Liebe Grüße, ich bin gespannt auf deine Meinung!
    Sarah

    AntwortenLöschen