ADVENTSGEWINNSPIEL zu Tribute von Panem






Hallo Freunde der Bücher!

Ich war gestern im Kino und habe endlich nach langer Vorfreude Mockingjay Part 2 geschaut. Ich muss zugeben, dass ich wirklich geflasht wurde und mit dieser filmischen Umsetzung mehr als zufrieden bin. Eine Ära ist zu Ende gegangen. 

Da ja heute der erste Advent ist, möchte ich euch auch mit einem kleinen Gewinnspiel überraschen. 
Zu gewinnen gibt es die Special Edition zu Teil 1 als DVD plus ein tolles Tribute von Panem Armband. Beide Sachen sind gebraucht, befinden sich aber in einem neuwertigem Zustand.

Um zu gewinnen müsst ihr folgendes tun:

1. Leser meines Blogs sein oder noch werden
2. Mir mitteilen, welcher Teil euch am besten gefallen hat und warum. Film oder Buch ist da egal
3. Um ein Extralos zu erhalten Gewinnspiel teilen und Link in den Kommentaren posten.
Das Gewinnspiel startet heute am 29.11.2015 und endet am 12.12. 2015  um 23:59 Uhr.



Teilnahmebedingungen

Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten
Keine Barauszahlung des Gewinns möglich und keine Haftung für den Postversand
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Gewinner wird in einem separaten Post genannt, damit solltet ihr einverstanden sein.
Versand der Gewinne  nur innerhalb Deutschlands
Die Post Daten werden nach dem Versand wieder gelöscht und natürlich nicht weitergeben.

Meine neuen Buchfreunde im November




Hallo Freunde der Bücher!




Wie ihr seht, sind auch in diesem Monat wieder eine Menge schöner Bücher bei mir eingezogen. Marked, Amy und Matthew sowie Der ewige Wunsch sind Rezensionsexemplare, der Rest ist durch Büchertausch in mein Regal gewandert. Ich habe noch keins dieser Bücher gelesen, hoffe aber, dass ich dies bald schaffe.
Min absolutes Wunschbuch ist "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" Ich bin so neugierig auf diese Geschichte und das Buchcover finde ich einfach wunderschön.

Was würdet ihr mir empfehlen, mit welchen Buch soll ich beginnen?

Alles Liebe und einen schönen ersten Advent!

Sarah





Rezension "Die Vertriebenen-Flucht aus Camp Eden" von Kevin Emerson





  • Taschenbuch: 432 Seiten
    Verlag: Heyne Verlag (12. Oktober 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3453596455
    ISBN-13: 978-3453596450
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
    Größe und/oder Gewicht: 11,9 x 3,5 x 18,8 cm



    Kurzbeschreibung


    Owen Parker lebt in einer Welt, die durch die Klimaerwärmung nahezu unbewohnbar geworden ist: Um den tödlichen Strahlen der Sonne zu entfliehen, haben die Menschen ihre Städte unter riesige Kuppeln verlegt. Bei einem Tauchunfall im Feriencamp entdeckt Owen außergewöhnliche Fähigkeiten an sich. Fähigkeiten, die der Menschheit das Überleben ermöglichen könnten. Gemeinsam mit seiner attraktiven Tauchlehrerin Lilly sucht er einen Weg, die Gabe zu begreifen und zu kontrollieren. Doch damit schrecken die beiden dunkle Kräfte auf, die diese Suche um jeden Preis verhindern wollen.




    Zum Buch


    Tja, das Cover gefällt mir nicht besonders gut. Ich finde, der erste Eindruck vermittelt einem irgendwie, dass das Buch eine Filmausgabe ist. Das Motiv erinnert mich daran. Die Farbgebung wirkt zwar sehr harmonisch, spricht mich aber trotzdem nicht an. Insgesamt gesehen finde ich es okay, mehr aber nicht.






    Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und weil ich ein großer Fan von Dystopien bin, habe ich mich schon sehr auf das Buch gefreut.
    Gleich zu Beginn ist mir aufgefallen, dass das Buch sich sehr flüssig lesen lässt. Der Schreibstil ist locker und  jugendlich. Leider hat er mir trotzdem nicht gefallen, denn irgendwie kamen so gut wie keine Emotionen rüber. Die Charaktere sind eher blass für mich geblieben, auch wenn sie mir nicht unsympathisch sind. Ich bin einfach nicht richtig warm mit ihnen geworden. Der Weltentwurf ist innovativ und sehr detailliert ausgearbeitet worden. Trotzdem hat er mich nicht überzeugt, weil in meinem Kopf keine klaren Bilder entstanden sind. Ich weiß selbst nicht genau woran es liegt, aber wenn bei mir kein Kopfkino entsteht, fehlt einfach das Wichtigste. Dieses Buch hätte das Zeug dazu gehabt, mich wirklich zu flashen, aber eigentlich habe ich mich nur durchgekämpft und war froh, als ich es endlich geschafft hatte. Die beiden Folgebände werde ich wahrscheinlich nicht lesen, auch wenn das Ende mich etwas versöhnlicher gestimmt hat und die Grundidee wirklich spannend ist.





    Von mir gibt es 3/5 Unendlichkeiten, weil die Idee wirklich innovativ ist, es aber leider nicht gut umgesetzt wurde. Vielleicht findet dieses Werk Leser, die es mehr wertschätzen können als ich. Ich denke, diese Buchidee hat es auf jeden Fall verdient.




    Ich danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Rezension "Helene, ihre Musik, ihre Erfolge" von Matthias Breitinger








  • (13. November 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3455750052
    ISBN-13: 978-3455750058
    Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,2 x 19 cm

    Kurzbeschreibung


    Eine atemlose Frau, eine grandiose Karriere - das Buch für alle Fans! Für ihre erste Platte allein erhielt sie fünf Goldenen Schallplatten, inzwischen gab es elf Mal Platin und 36-mal Gold für über fünf Millionen verkaufte Tonträger, ihre Tourneen füllen ausverkaufte Hallen und Stadien, sie hat Millionen Fans. Dieses Buch bietet nicht nur einen spannenden Überblick über Helene Fischers Musik und ihre Erfolge, sondern geht der Frage nach, wie aus einem Mädchen, das im Alter von vier Jahren mit ihren Eltern von Sibirien nach Deutschland kam und in Wöllstein bei Bad Kreuznach aufwuchs, erst eine Musical-Darstellerin und dann die erfolgreichste Sängerin Deutschlands wurde.


    Zum Buch


    Das Cover gefallt mir ganz gut.  Motiv und Farbgebung wirken sehr harmonisch und Frau Fischer sieht wie immer toll aus.





    Seit etwa 3 Jahren bin ich großer Helene Fischer Fan und so ist für mich alles ein Muss, wenn es um sie geht. Das Buch beginnt mit einer kurzen Biographie, dann folgen Zeitungsartikel, Interviews mit  und Gespräche mit verschiedenen Fachleuten oder Fans. Immer wieder geht es um die Frage, was ihre Musik und ihren Erfolg ausmacht. Für mich als Musiklaie, war es sehr interessant zu lesen, wie ihre Songs gestaltet sind und was Frau Fischers Musik so besonders macht. Ich habe Hintergrundwissen vermittelt bekommen und das auf eine einfache und trotzdem anschaulich Weise.  Der Schreibstil ist einfach, klar und prägnant. Ab und zu kam es zu Wiederholungen, aber diese haben das Gelesene nur noch einmal gefestigt. Zwischendurch hätte ich mir mehr interessante Fakten über mein Idol gewünscht, aber leider blieb alles etwas theoretisch. Am Ende des Buches gibt es eine Übersicht mit ihren gewonnenen Preisen und ihren Liedern bzw. auf welchem Album sie zu finden sind. Diese Zusammenstellung finde ich sehr hilfreich und man kann sich so schnell einen Überblick verschaffen. Einen Pluspunkt gibt es von mir auch für die enthaltenen Fotos. Schöner wäre es natürlich gewesen, wenn diese noch in Farbe abgedruckt gewesen wären.
    Insgesamt gesehen, kann ich das Buch weiterempfehlen, auch wenn es mir nur wenig neues über meinen Lieblingsstar offenbart hat. Helene ist und bleibt weiterhin ein Phänomen, dass man wissenschaftlich zwar untersuchen und analysieren kann, aber nur mit dem Herzen spürt.




    Von mir gibt es 4/ 5  Unendlichkeiten, weil ich eher mit dem Kopf, als mit dem Herzen gelesen habe. Für Fans ist es aber sicherlich den Kauf wert.



    Ich danke dem Atlantikverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Rezension "Die Schattenkriegerhexe" von J. T. Sabo





  • Broschiert: 200 Seiten
  • Verlag: Drachenmond-Verlag (3. November 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3959910339
    ISBN-13: 978-3959910330
    Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 1,7 x 21,1 cm



Kurzbeschreibung

Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt? 
Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den Hexen Hybriden zu erschaffen, deren magische Kräfte sich nach der Wandlung um ein Vielfaches verstärken. Jowna erhält unerwartet Hilfe von dem charismatischen Jäger Connlan. Vom ersten Moment an funkt es heftig zwischen ihnen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Doch dann entpuppt sich ausgerechnet Connlans Geheimnis als Schlüssel zum Erfolg gegen die übermächtigen Hybriden. Plötzlich steht Jowna vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.


Zum Buch

Das Cover ist ein einziger Traum. Die prächtigen Farben und das Motiv, das Jowna darstellen soll, passen perfekt zusammen. Ich finde, nach den Beschreibungen im Buch zu urteilen, entspricht Jowna vollkommen meinen Vorstellungen.








Bevor ich auch nur den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch lesen muss, weil der prägnante Titel und das Cover mich total ansprachen. Es flüsterte mir fast ins Ohr: "Lies mich!"
Die knapp 200 Seiten haben es wirklich ins sich. Man wird sofort in die Geschichte hineingezogen und ist mitten im Geschehen. Abwechselnd wird die Geschichte entweder aus der Sicht von Connlan oder Jowna geschildert. Beide Charaktere sind authentisch und gut beschrieben und ich konnte sie mir bildlich gut vorstellen. Gut gefallen hat mir, dass man ab und an auch einen  Blick in die Vergangenheit bekommen hat. So konnte konnte man vieles besser verstehen und sich intensiver in die Protagonisten hineinversetzen. Die Handlung schritt recht rasant voran, die Wendungen kamen manchmal ziemlich plötzlich, aber trotzdem hatte ich nie das Gefühl nicht hinterher zu kommen. Es war einfach durchweg sehr spannend und so habe ich die Geschichte in einem Zug inhaliert. Der Weltenentwurf ist nicht  besonders neu oder innovativ. Es hat mich etwas an die Vampirserie "The Originals" erinnert. Nichts desto trotz hat mich dieses Buch gut unterhalten und mir mehrere wunderschöne Lesestunden verschafft. Mit dem Ende bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich Jowna und Connlan auch gerne noch etwas näher kennengelernt hätte.




Ein Buch, dass Kopfkino verursacht. Hier liegt die Würze wirklich in der Kürze. Von mir gibt es 4/5 Unendlichkeiten und die Leseempfehlung für alle, die gern Vampirgeschichten gepaart mit einem Hauch Romantik lesen.


Ich danke Astrid Behrendt und dem Drachenmondverlag sehr herzlich für dieses Rezensionsexemplar.


Rezension "Ein ganz neues Leben" von Jojo Moyes






Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Verlag: Wunderlich; Auflage: 4 (24. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3805250940
ISBN-13: 978-3805250948
Originaltitel: After you
Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 4,5 x 21,1 cm




Kurzbeschreibung



«Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.» 

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.










Zum Buch

Das Cover ist ganz im Stil der Jojo Moyes gehalten, was mir sehr gut gefällt. Der Titel ist stimmig gewählt worden und im Vergleich zu meiner Broschierten Ausgabe des ersten Teils wirkt dieses Buch sehr hochwertig, fast schon edel.




"Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes war eins meiner Jahreshighlights. Es hat mich zutiefst berührt, erschüttert und vollkommen aus der Fassung gebracht. Keine Frage also, dass ich wissen musste, wie es mit Lou weitergeht.
Der Klappentext hat in mir verschiedene Vorstellungen freigesetzt und mit einer hatte ich recht. Ich war also nicht überrascht, als eine bestimmte Person in Lous Leben tritt. Die Umstände waren aber sehr speziell und deshalb hat mich dieses Buch wieder von Anfang an vollkommen gefesselt.
Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und habe es mit 2 kleinen Unterbrechungen an einem Tag gelesen.
Der Schreibstil war wie gewohnt einfach nur stimmig. Er ist mitreißend, emotional und trotzdem sehr klar und aussagekräftig. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen und ich war sofort wieder mittendrin in der Gefühlswelt und konnte Lou einfach wundervoll verstehen. Ich habe mich ihr gleich wieder sehr stark verbunden gefühlt, so als wäre sie eine Freundin von mir oder ich in ihrer Haut. Die letzten Monate habe ich mich immer wieder gefragt, wie ihr Leben wohl weitergegangen ist und die Darlegung der Autorin hat für mich perfekt ins Schwarze getroffen. Ich bin mit dieser Fortsetzung mehr als zufrieden und wenn es nach mir ginge, würde ich noch weiter an Lous Leben teilhaben wollen. Klar, es war nicht mega spannend oder innovativ, aber es war echt und einzigartig geschildert. Es hat berührt und mich spüren lassen, wie wertvoll das Leben ist. Ich fand es großartig und bin traurig, dass es schon wieder vorbei ist. Mir hat es mal wieder einmal ganz deutlich gezeigt, dass die Autorin ein besonderes Talent dafür hat, Bücher zu schreiben, die berühren und für immer in einem drin bleiben. Sie werden ein Teil jeder Person, die es gelesen hat. Es ist also ein richtiges Geschenk und ich bin froh, dass ich es bekommen habe.





Von mir gibt es 4,5/5 Unendlichkeiten , weil noch mehr Tränen bei mir hätten fließen können. Es ist ein Must Read für alle, die den ersten Band so geliebt haben wie ich. Eine würdige Fortsetzung, die ich nicht missen möchte.

plus eine Halbe

Rezension SILBER-das dritte Buch der Träume





  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
    Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 3 (5. Oktober 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3841421687
    ISBN-13: 978-3841421685
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
    Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 4,5 x 22,3 cm



    Kurzbeschreibung


    Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. 
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …


    


    Zum Buch



    Das Cover ist wie bei den letzten beiden Bänden wieder ein echter Hingucker im Regal. Zusammen sehen alle zusammen wirklich super schön aus und sie sind einzigartig.




    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir anfangs relativ schwer. Wahrscheinlich lag es aber daran, dass ich die anderen Bände vor über einem Jahr gelesen habe und ich mich erst wieder an alles erinnern musste. Als die Anfangsschwierigkeiten überwunden waren, war das Buch für mich ein Lesegenuss. Der Schreibstil von Kerstin Gier hat mir wie eigentlich immer wirklich gut gefallen und mich so manches mal zum schmunzeln oder lachen gebracht. Die Protagonisten sind mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen , dass ich während des Lesens immer wieder gedacht habe: "Schade, bald ist es vorbei!"  Die Seiten flogen also nur so dahin und auch, wenn ich so manche Wendung erahnen konnte und mich nicht mal die Identität von Secrecy  wirklich überrascht hat, hat mir dieser Abschlussband doch wirklich sehr gut gefallen. Für mich war es nach kurzer Zeit wie ein nach Hause kommen und ich bin glücklich über das schöne Ende. Klar, hätte es spannender sein können, aber das hat diese Reihe überhaupt nicht nötig, denn sie hat ihren eigenen, ganz individuellen Charme, den ich in meinem Bücherregal nicht missen möchte.




    Die SILBER Reihe hat ein Ende gefunden. Von mir gibt es für diesen (leider) letzten Band 4/5 Unendlichkeiten, weil mir das Gefühl geflasht worden zu sein, leider gefehlt hat.