Rezension "Arya und Finn-Im Sonnenlicht" von Lisa Rosenbecker




  • Broschiert: 380 Seiten
  • Verlag: Drachenmond-Verlag (23. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959911343
  • ISBN-13: 978-3959911344
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 2,7 x 21,1 cm

Hier könnt ihr diese Buch kaufen: Bitte tut mir den Gefallen und bestellt es direkt über den Drachenmond Verlag. Erstens, gibt es immer tolle Zugaben dazu und es ist versandkostenfrei und zweitens, kommt der Erlös dann auch dort an, wo er hin gehört. Dankeschön!


Kurzbeschreibung


Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft.
Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr.
Doch während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.

Zum Buch


Als ich das Cover zum ersten Mal in der Vorschau des Drachenmond Verlages sah, war ich auf Anhieb begeistert. Ich kann es immer und immer wieder betrachten und halte es für sehr einzigartig. 
Es wirkt alles sehr atmosphärisch und harmonisch und passt perfekt zur Geschichte.



Arya und Finn. Schon der Titel verrät, dass es um zwei Personen geht.  Vom Cover gebannt, konnte ich es gar nicht erwarten, endlich in dieses Abenteuer einzutauchen. 
Der Einstieg in die Geschichte erfolgt gemächlich. Man wird mit den einzelnen Charakteren vertraut gemacht und lernt sie gleich von Anfang an gut kennen. Dies hat mir sehr gefallen, denn es fällt so viel leichter, die Handlung nachzuvollziehen. Der Schreibstil ist sehr detailreich und beschreibt alles ganz genau, sodass in meinem Kopf ein richtiger Abenteuer Film ablief. Dieser "Film" war einfach nur fantastisch. Die Charaktere sind so liebevoll ausgearbeitet worden mit ihren Macken und Eigenheiten, dass man sie einfach lieben muss. Jede Person ist für den Verlauf der Geschichte wichtig und hat eine tragende Rolle. Nach und nach erfährt man immer noch und noch mehr Einzelheiten, aber gleich von Beginn an weiß man, dass sie alle zusammen gehören und wirkliche Freunde sind. Besonders Bero und den kleinen Ilias habe ich in mein Herz geschlossen.
Nach dem gemächlichen Einstieg schreitet die Handlung voller Spannung voran. Es wird gekämpft, sowohl mit "echten" Feinden als auch mit inneren Dämonen.  Man bangt und leidet mit den Figuren und hofft die ganze Zeit über, dass es für alle Beteiligten ein Happy End gibt. Das fulminante Ende löst die Geschichte perfekt auf und bildet einen würdigen Abschluss. 
Der Weltenentwurf mit den "Gaben" und den fantastischen Elementen hat mich vollkommen überzeugt. Auch die Liebesgeschichte wirkt einfach nur echt und wunderschön. Dieses Buch ist nicht nur äußerlich ein Hingucker, auch die inneren Werte sind überragend. Das Debüt von der Autorin Lisa Rosenbecker ist ein wahrlich gelungenes und ich hoffe doch sehr, noch viel Neues von dieser begabten Autorin lesen zu dürfen.

Voller Begeisterung habe ich gerade entdeckt, dass die Chroniken von Maljonar fortgesetzt werden und dieses Mal wohl der kleine Ilias eine Hauptrolle besitzt. JUHU!

WOW, wow und nochmals wow. Ich fand es einfach nur klasse. Von mir gibt es die Höchstwertung mit 5/5 Unendlichkeiten. 






Ich danke dem Drachenmond Verlag und der lieben Astrid für dieses Rezensionsexemplar.

TAGTIME: Winter-Weihnacht Tag






Zu diesem tollen Tag wurde ich von der wundervollen und furchtbar netten Anna von Anna Salvatores Bücherreich eingeladen. Auch wenn die Feiertage schon vorbei sind, mache ich ihn, denn ich mag ihn einfach.


1. Adventskalender


Bei welchem Buch zählst du die Tage, dass es endlich erscheint?



Ich bin einfach der totale Cassandra Clare Fan. Dieses neue Buch hatte ich gar nicht auf dem Schirm und nun freue ich mich riesig darüber. Am 1. Mai ist es soweit. Juhu!


2. Schlittschulaufen


Zeige ein Buch mit rasanter Handlung


Dieses Ebook von Sarah Lilian Waldherr hat mich wahnsinnig geflasht. Es ist ein Trip zwischen Harry Potter und Plötzlich Fee, nur halt besonders. Die Handlung ist mega! Lest es selbst.



3. Lichterkette

Zeige eine Trilogie oder Reihe, die man sich nicht entgegen lassen sollte



Wie gesagt, Cassandra Clare du bist fantastisch. 


4. Schneeballschlacht


Zeige ein Buch, in dem zwei Seiten aneinander geraten 


Gute Dämonen vs. böse Dämonen. Ist ein tolles Buch, dass mir wirklich gut gefallen hat.


5. Plätzchen backen


Wenn du das Ende eines Buches umändern könntest, welches wäre das?



Das Buch war wirklich toll bis auf dieses miese Ende. Das Ende hat mir die ganze Story kaputt gemacht. Ich wünschte, es wäre anders.


6. Schneeflocke


Zeige ein Buch mit einem einzigartigen Charakter


Also ich mag die Feenjägerin wirklich sehr gerne. Das Buch war eine große Überraschung für mich und ich freue mich auf die Fortsetzung.


7. Weihnachtsmarkt


Nenne ein Buch, ein Lied oder einen Film, das/der dich in Weihnachtsstimmung versetzt


FROZEN/ Die Eiskönigin



8. Geschenke kaufen

Zeige ein Buch, das du als Weihnachtsgeschenk empfehlen würdest


Das ist so schwer, da kann ich mich einfach nicht entscheiden!


9. Weihnachtskugeln


Zeige ein glitzerndes oder glänzendes Buch



Es glitzert zwar nicht richtig, aber ich finde durch die tollen Farben und dadurch, das kein Umschlag vorhanden ist ist es ein Weihnachtshingucker.


10. Mistelzweig


Bilde das perfekte Paar mit zwei Charakteren aus unterschiedlichen Büchern

Tessa und Colton Donovan. Oh wow, eine super Kombi!!!!!







11. Schneeengel



Zeige ein Buch, das vor einer winterlichen Kulisse spielt


Tut mir Leid, was anderes ist mir nicht eingefallen. Dieses Buch ist aber wirklich super. Irgendwie etwas unterschätzt wie ich finde.


12. Unterm Weihnachtsbaum


Welches Buch wünscht du dir zu Weihnachten

Ich habe mir gar keine Bücher gewünscht, weil es einfach zu viele sind die ich gern hätte. Ich habe aber einen Gutschein bekommen und werde mir davon wohl die Harry Potter Schmuckausgabe gönnen.


JUHU, geschafft. Mir hat es wirklich Spaß gemacht. Ich tagge niemanden, fühlt euch am besten ALLE getaggt. Ich freue mich darauf, darüber zu lesen. Vielleicht lasst ihr mir ja auch einen Link da.

Liebe Grüße

Sarah



Ps: Bildquelle ist Amazon

Rezension "Donner und Dory" von Abby Hanlon





  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: cbt (31. August 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357016375X
  • ISBN-13: 978-3570163757
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 7 Jahren
  • Originaltitel: Dory Fantasmagory
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2 x 21,6 cm


Kurzbeschreibung


Die Jüngste zu sein ist ziemlich doof, wenn die älteren Geschwister einen immer zu kindisch finden. Dory ist schon sechs, und trotzdem rollen Charlotte und Luca jedes Mal die Augen, wenn sie mitmachen will. Also bleibt Ratte, so Dorys Spitzname, nichts anderes übrig, als in ihrer eigenen Welt zu spielen, wo ihr das Lieblingsmonster Mary stets zu Diensten ist und sie Herrn von Morps, ihre gute Fee, von jeder Banane aus anrufen kann. Und auch mit der 507 Jahre alten Frau Knorpel-Knacker, die die Großen nur aus Rache erfunden haben, erlebt Dory das Abenteuer des Jahrhunderts. Doch dann brauchen Charlotte und Luca eine Heldin in der wirklichen Welt – und Dory ist zur Stelle!

Zum Buch


Das Cover ist durch das große Bild von Dory sehr ansprechend. Die Kinder aus meiner Kitagruppe wollten es so schnell wie möglich lesen.


Als Kinder meiner Kitagruppe, bestehend aus 15 6- Jährigen , dieses Buch auf meinem Schreibtisch sahen, musste ich es sofort vorlesen. 
Dory, die Protagonistin, ist es kleines Mädchen, dass eigentlich nur gemeinsam mit ihren größeren Geschwistern spielen möchte. Sie hat eine blühende Fantasy und erlebt viele aufregende Abenteuer, die in ihren Alltag eingebettet sind.
Das Buch zeigt viele Illustrationen, zwar in Schwarz-weiß , die aber wirklich sehr witzig und detailliert sind. Die Kinder haben sie eingehend betrachtet und immer wieder dabei gelacht. Der Schreibstil ist für Kinder zwischen 6-8 Jahren dem Alter angepasst. Die Kinder konnten der Geschichte gut folgen und sich mit vielen Situationen die Dory erlebt, identifizieren.
Mir persönlich hat der Story das gewisse Etwas gefehlt. Das OHO aus dem Titel habe ich vermisst. Auch finde ich es bei Kinderbüchern immer wichtig, dass sie Werte vermitteln. Dies blieb hier aber aus. Meine Kitagruppe hatte ihren kurzweiligen Spaß daran. Bis jetzt haben sie mich aber nicht gefragt, ob ich das Buch nochmal vorlese. Für mich ist das ein Kennzeichen dafür, dass dieses Buch nicht das geschafft hat, was ich mir erhofft hatte.



Von mir und meinen Kitakids gibt es 3/5 Unendlichkeiten. Die Illustrationen sind top, der Rest ist eher nur der Durchschnitt. Das Besondere fehlt vollkommen.




Ich danke dem cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Rezension "Amy und Matthew-Was ist schon normal?" von Cammie McGovern




  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (30. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453269160
  • ISBN-13: 978-3453269163
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Say what you will
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,4 x 22,3



  • Kurzbeschreibung


  •  Die 17-jährige Amy ist ein besonderes Mädchen. Sie kann nicht sprechen und nicht ohne Hilfe laufen. Aber sie ist unglaublich klug und wahnsinnig hübsch – zumindest in den Augen ihres Klassenkameraden Matthew, der auch nicht so ist wie die anderen. Vor allem mit Nähe hat Matthew ein Problem. Doch genau die sucht Amy, die genug davon hat, wie ein rohes Ei behandelt zu werden. Im letzten Jahr der Highschool beschließt sie, dass das Leben jetzt beginnen muss. Und sie verliebt sich in den sensiblen Matthew. Dann aber begeht sie auf dem Abschlussball einen verhängnisvollen Fehler und verletzt Matthew zutiefst. Wird er ihr verzeihen?


Zum Buch



Das Cover habe ich in Verbindung mit dem Titel gesehen und wurde neugierig. Im Nachhinein  ist es aber so, dass es meiner Meinung nach nicht gut zum Buch passt. In der Geschichte werden die Charaktere ganz anders beschrieben und so ist das alles für mich nicht stimmig.


Gleich nach den ersten paar Seiten war ich begeistert. Der Schreibstil locker und leicht. Dann mal in Email Form oder als SMS geschrieben. Die Protagonisten sind in dieser Geschichte anders als gewohnt und trotzdem sind sie eigentlich so normal wie ich und du. Ich bin mit beiden wirklich auf Anhieb warm geworden und habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen. Die Seiten sind wirklich nur so dahin geflogen und ich habe ab und zu laut gelacht, dann mal gezittert und auch geweint. Die ganze Zeit über habe ich mich gefragt, wo das alles nur Enden soll. Ich habe also gelesen und gelesen und gelesen und dann war das Buch zu Ende. Ja, wirklich zu Ende und der Schluss ist einfach nur blöd! Für mich hat dieses Ende diese wundervolle Geschichte einfach nur kaputt gemacht. Es hätte ein Lieblingsbuch von mir werden können, aber so? Ich frage mich die ganze Zeit über, was die Autorin sich dabei  nur gedacht hat. Ich bin so enttäuscht denn es wurde hier so viel Potenzial verschenkt, wie ich selten erlebt habe.




Beim Lesen habe ich mit der vollen Punktzahl gerechnet, aber das Ende ist einfach nur mies, mega mies. Von mir gibt es 3/5 Unendlichkeiten. 





Ich danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar:

Rezension "MARKED- Eine teuflische Liebe" von Sue Tingey





  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (12. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453316940
  • ISBN-13: 978-3453316942
  • Originaltitel: Marked - The Soulseer Chronicles Book 1
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,8 x 20,8 cm


Kurzbeschreibung 



Ihrer besonderen Gabe, Geister zu sehen, verdankt es Lucky de Salle von jeher, dass sie eine Außenseiterin ist. Die einzige Person, der sie vertrauen kann, ist Kayla. Doch die ist nicht nur ein Geist, sie verbirgt auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das die beiden plötzlich in die Unterwelt katapultiert, mitten hinein in den Kampf um den Thron des Dämonenherrschers. Lucky will nur noch eins: den Weg aus der Hölle nach Hause finden. Bis sie dem charmanten Wächter Jamie und dem nicht minder gut aussehenden Todesdämon Jinx begegnet. Doch welches Spiel spielen die beiden? Und wer zum Teufel ist Lucky selbst?

Quelle Text und Bild




Zum Buch




Das Cover hat mich auf Grund des knallig pinken Farbtons sofort angesprochen. ich empfinde es als mystisch, magisch und geheimnisvoll. Mir gefällt es wirklich sehr gut.



Der Klappentext hat mich schon wirklich stark angesprochen und ich habe mich voller Neugier an das Debüt von Sue Tingey heran gewagt. 
Sofort positiv ist mir der locker leichte Schreibstil aufgefallen. Die Autorin schafft es, mit nur wenigen prägnanten Sätzen, alles sehr detailliert und nachvollziehbar zu beschreiben.
Dies fällt schon bei der Protagonistin Lucky auf. Sie war mir auf Anhieb total sympathisch und ihre Verhaltensweisen konnte ich sehr gut nachvollziehen. Ich hatte von Anfang an ein klares Bild von ihr im Kopf und habe bis zum Ende nicht das Gefühl bekommen, dass irgendetwas nicht stimmig gewesen wäre. Auch die anderen Charaktere sind sehr gut dargestellt worden und jeder ist einzigartig und authentisch. 
Ich bin von Anfang an sehr gut in die Geschichte hineingekommen und die zahlreichen Wendungen haben dafür gesorgt, dass es mir zu keiner Zeit langweilig wurde. Die von Sue Tingey geschaffene Welt hat mich vollkommen in ihren Band gezogen. Besonders gut hat mir die Dreiecks-Liebesgeschichte gefallen. Die Typen sind heiß, geheimnisvoll und einfach nur magisch. Viele Ideen sind neu gewesen, sodass man nicht voraus ahnen konnte, wo das ganze drauf hinausläuft. Das Buch endet spannend und ich bin auf die Fortsetzung mehr als neugierig.


 Ein wirklich sehr gelungener Auftakt einer neuen Dämonen Reihe. Von mir gibt es 4/5 Unendlichkeiten und das Versprechen, dass ich auf jeden Fall weiterlesen werde.


Ich danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Rezension Hörbuch "Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz" von Julia Boehme






Band 4

Erscheinungstermin: 08. September 2014
Ungekürzte Lesung
Gelesen von Christoph Maria Herbst


Kurzbeschreibung


Was flattert denn da hinter dem alten Bilderrahmen hervor? Ein alter Brief von Tafitis Ur-ur-ur-ur-ur-uropapa. Der hat vor vielen Jahren einen Schatz gefunden und vergraben. Doch die Suche wird ziemlich aufregend! Denn der Schatz liegt ausgerechnet unter dem Lieblingsspazierweg von Norbert Nashorn, und dann taucht auch noch der Löwe King Kofi auf ...

Ein hörbar tierisches Vergnügen, gelesen von Christoph Maria Herbst.





Meine Vorschulgruppe im Kindergarten hört beim Essen oder zum Einschlafen am liebsten Hörbücher. Tafiti, dass Erdmännchen kannten sie schon und so war die Freude groß, als sie die neue CD sahen.
Die Geschichte wird von Christoph Maria Herbst gesprochen. Dieser hat mit seiner einzigartigen, modellierbaren Stimme der Geschichte einen ganz besondern Charme verliehen. Jeder Charakter hat seine eigene authentische Stimme bekommen. Die Geschichte für Kinder ab 4 Jahren über Freundschaft und Zusammenhalt hat uns sehr gut gefallen. Es war spannend, für die Kinder wirklich mitreißend und durch die die Einteilung in Tracks ist es auch möglich eine Pause einzulegen. Oft fingen die Kinder so laut an zu lachen, dass diese notgedrungen eingerichtet werden musste.
Das Hörbuch hat meine Vorschulgruppe sehr gut unterhalten und wir sind gespannt auf weitere Abenteuer von Tafiti.


5/5 Unendlichkeiten für dieses tolle Hörerlebnis. Meine Vorschulgruppe war begeistert und freut sich auf weitere Geschichten mit Tafiti und seinen Freunden.

Ich danke der Hörverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Neues BLOGDESIGN


Hallo Freunde der Bücher,



schon lange habe ich mir ein neues Blogdesign gewünscht und dank der tollen und furchtbar netten Hilfe von Sonja mit dem Blog Lovin Books bin ich nun glückliche Besitzerin eines Blogs mit einem wunderschönen Design. Ich bin einfach so mega happy und Sonja unendlich dankbar. Schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei und schmökert ein bisschen. Im Moment gibt es dort auch tolle Gewinnmöglichkeiten und der gesamte Blog ist einfach nur wundervoll.

In den nächsten Tagen und Wochen werde ich versuchen die älteren Posts weiter anzupassen  und ich hoffe, euch gefällt es auch ein bisschen und ihr bleibt mir weiter treu.

Falls ihr euch fragt, warum ich als Bewertungssystem das Unendlichkeitszeichen gewählt habe, kann ich euch eine einfache Antwort darauf geben. Jedes Buch das ich lese, jede Geschichte ich die ich eintauchen darf ist ein Geschenk. Mir wird eine kleine Unendlichkeit voller Glück, Spannung, puren Emotionen... geschenkt. Dafür bin ich einfach nur dankbar und jedes Buch wird dann ein Freund und bleibt für immer ein Teil von mir.

So, genug geschwafelt. Ich wünsche euch jetzt schon einmal ein tolles Wochenende und einen schönen 3. Advent.

Liebe Grüße

Eure Sarah

Rezension "Die Zeitlos-Trilogie-Wellen der Zeit" von Sandra Regnier







  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Carlsen (30. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551314403
  • ISBN-13: 978-3551314406
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 4,5 x 20 cm

Kurzbeschreibung

Das Sternbild des Großen Hundes verheißt seit jeher nichts Gutes. Jetzt funkelt es über dem Steinkreis von Lansbury und das bedeutet höchste Gefahr. Die Erde dreht sich immer langsamer und ausgerechnet Meredith soll verhindern, dass sie gänzlich stehenbleibt. Eindeutig zu viel für eine normalsterbliche Schülerin. Zum Glück kann ihr der attraktive Brandon dabei helfen, Zeit und Raum wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wie es sich für einen ehemaligen Ritter gehört. Doch Meredith kann in seiner Gegenwart einfach keinen klaren Gedanken fassen … (2015-11-04)




Zum Buch

Das Cover gefällt mir wie beim ersten Band sehr gut. Die Farben wirken toll zusammen und den Titel finde ich einfach so schön.



Den ersten Band habe ich kurz vorher gelesen, sodass ich sofort wieder in der Geschichte war. Die Handlung setzt direkt an den fiesen Cliffhanger an. Es geht sofort spannend weiter und wie auch schon beim ersten Band, ist es kaum möglich zu erahnen, was als nächstes passiert. Die Liebesgeschichte zwischen Mere, der Protagonistin, und Brandon wird etwas vertieft, was mir eigentlich überhaupt nicht gefällt, denn mein absoluter Lieblingscharakter ist und bleibt Colin. Auch er verändert sich in diesem Buch und auch wenn ich nicht immer einig mit seinen Verhaltensweisen war, bleibt er authentisch und alles ist gut nachvollziehbar. Die Story ist durchweg mitreißend. Man erfährt viel Neues und Interessantes und besonders die Rückblenden und Informationen aus der Vergangenheit von E und Brandon haben mir gefallen. Der Schreibstil ist einfach klasse. Flüssig, humorvoll und einfach packend. Natürlich endet auch dieses Buch wieder mit einem gemeinen Cliffhanger und lässt mich mit der großen Sehnsucht nach Band 3 zurück. Dieser erscheint aber leider erst am 1.9.2016. Liebe Frau Regnier, kann man da nicht bittte, bitte noch was dran ändern? Ich will so gern wissen, wie es weitergeht!


Ein toller Mittelband, der mich sehr gut unterhalten hat und mit seiner innovativen Grundidee und dem genialen Setting überzeugt. Von mir gibt es 4/5 Unendlichkeiten.