Rezension "Blut und Feuer" von Alexandra Bracken






Blut und Feuer

Die Überlebenden 3
Roman
Erscheinungstermin: 15. Februar 2016



Seit Ruby übersinnliche Fähigkeiten besitzt, geht sie durch die Hölle. Denn die Regierung hat es auf Menschen wie sie abgesehen und greift Ruby und ihre Gruppe immer wieder an. Aber sie geben nicht auf und haben sogar einen Gefangenen genommen. Der allerdings wird immer mehr zu einer großen Gefahr für sie alle. Es handelt sich um Clancy Gray, den Sohn des Präsidenten – und auch er verfügt über ähnliche Fähigkeiten wie Ruby. Allein sie kann seine manipulativen Kräfte im Zaum halten. Nur ein unachtsamer Moment und Clancy könnte die ganze Mission und ihrer aller Leben in Gefahr bringen ...


Zum Buch


Das Cover finde ich wirklich toll. Es passt sehr gut zu den Vorgängerbänden und die Farbgebung ist so schön.





Band 1 und 2 habe ich verschlungen und die Geschichte um Ruby und ihre Freunde hat mich sehr berührt und mitgerissen. In Band 3 habe ich jedoch einfach nicht richtig reingefunden. Erst habe ich gedacht es läge daran, dass Band zwei schon etwas länger zurück lag, aber daran lag es nicht. Auch nach 200 Seiten war ich immer noch nicht drin, obwohl ich mich gut an die ganzen verschiedenen Charaktere erinnern konnte.
Es kam einfach keine richtige Spannung auf und obwohl man die Entwicklung der Figuren beobachten konnte, hat es mir einfach nicht gereicht. Auch die Liebesgeschichte zwischen Ruby und Liam stand kaum noch im Fokus, was mir sehr gefehlt hat. 
Der Schreibstil ist gewohnt leicht und flüssig. Dazu kommen Wendungen die man nicht hätte vorhersehen können. Der Abschluss ist gut gelungen und hat mich ganz zufrieden gestellt, aber leider nicht gepackt.
Ich bin sehr traurig darüber, dass der 3. Band mich eher kalt gelassen hat. Das habe ich so nicht erwartet. Einfach nur schade.






Eigentlich ein solider Trilogieabschluss, der mich trotzdem nicht packen konnte. (Leider) gibt es nur 3/5 Unendlchkeiten.



Ich danke dem Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen