Rezension "Sommergeister" von Mary Rickert

Sommergeister

ROMAN
Erschienen am 02.05.2016
Übersetzt von: Birgit Reß-Bohusch
352 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70414-4
€ 16,99 [D]€ 17,50 [A]

Hier kaufen!

Kurzbeschreibung


Die 15-jährige Bay Singer weiß, was sie im Dorf sagen: ihre Mutter sei eine Hexe. Sie habe eine dunkle Vergangenheit. Furchtbares sei Jahrzehnte zuvor geschehen, das niemand erfahren dürfe. Bay leidet unter den Gerüchten und will sie nicht glauben. Doch etwas in ihr weiß es besser. Tatsächlich ahnte sie schon immer, dass ihre Mutter ihr etwas verschweigt. Und je weiter sie nachforscht, desto größer werden die Geheimnisse, auf die sie stößt - warum kann Bay auf einmal Geister sehen? Welchen jahrzehntealten Bund schloss ihre Mutter mit zwei weiteren, mysteriösen Frauen? Und welche Rolle spielt Bay selbst in den Ereignissen, die bis heute nachwirken? In einem magischen Sommer treffen alte Feinde und neue Freunde aufeinander. Und Bay entdeckt die unvorstellbare Wahrheit, die das Leben aller für immer bestimmen wird ... Mary Rickerts preisgekröntes Debüt erzählt von mehr als einem alten Geheimnis. Es ist eine zauberhafte Saga vom Erwachsenwerden und den Brücken zwischen Mutter und Tochter, Gegenwart und Vergangenheit, Freundschaft, Liebe und den Schatten, die uns nicht mehr loslassen.





Zum Buch


Das Cover hat mich auf den ersten Blick angesprochen.Die Farbgebung ist toll und der Titel kommt gut zur Geltung. Für mich ist es sehr gelungen.


Ein großes Dankeschön geht an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Dies ist der Debütroman von der Autorin Mary Rickert und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Mit großer Vorfreude habe ich mich auf dieses Buch gestürzt.
Leider wurde ich gleich zu Beginn enttäuscht. Der Einstieg ist mir schwer gefallen. Der Schreibstil ist  besonders, hat mich aber leider überhaupt nicht angesprochen. Er beschreibt sehr detailliert und malerisch, war für mich aber sehr anstrengend und nicht flüssig zu lesen.
 Die Figuren sind toll herausgearbeitet worden, auch wenn ich mich leider mit keiner so richtig identifizieren konnte. Der Handlungsverlauf ist gut aufgebaut.  Man möchte wissen wie es weitergeht, weil man an das Geheimnis kommen möchte. Dabei gibt es aber einige Längen, die so nicht hätten sein müssen. Ich denke, dass ich auch mit falschen Erwartungen an das Buch herangegangen bin. Ich habe mich auf Magie, Hexen und Spannung gefreut. Bekommen tut der Leser dies, aber eher in sehr kleinen Dosen.
Ehrlich gesagt war ich froh, als das Buch beendet war. Die Geschichte konnte mich nicht packen und auch das Geheimnis konnte man immer mehr erahnen. Selbst das Ende war für mich nur zufriedenstellend. Ich habe mehr erwartet, es hat aber gereicht, um mich kurzzeitig zu unterhalten.




Leider gibt es nur 3/5 Unendlichkeiten. Ich habe Großes erwartet und wurde mächtig enttäuscht.



Kommentare:

  1. Hey Sarah,
    oh man, das tut mir Leid für dich :/
    Ich hätte bei dem Buch aber auch viel mit Hexen, Magie & Spannung gerechnet...
    Mal sehen, wenn ich das Buch günstig zu fassen kriege, kommt es vlt. doch noch auf den SuB ;)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Huhu ♥

    Oh das ist ja wirklich furchtbar schade. :/
    Ich muss sagen, dass das Cover auch meinen Blick auf sich gezogen hat und auch der Klappentext klingt superspannend. Dem Klappentext zufolge hätte ich auch sehr viel Magie erwartet, aber schade das dem nicht so war. :(

    Ich hoffe ja das dein nächstes Buch dich etwas mehr überzeugen kann. (: ♥
    Außerdem wünsche ich dir ein ganz schönes Wochenende!
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen