Rezension "Black Blade 2" von Jennifer Estep





DAS DUNKLE HERZ DER MAGIE
Erschienen am 02.05.2016
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
384 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70356-7
€ 14,99 [D]€ 15,50 [A]

Klappentext



Diese Diebin verzaubert alle!
Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …



Zum Buch


Das rote Cover finde ich toll. Passt super zum ersten Band.



Was habe ich mich auf die Fortsetzung gefreut!  Der erste Band hat mich neugierig zurückgelassen und so habe ich ohne Probleme sofort wieder in die Geschichte hineingefunden.
In diesem Band gibt es Action, Spannung und Emotionen pur. Dabei fällt immer wieder auf, wie geschickt die Autorin sich darauf versteht, immer genau die richtige Dosierung dieser Dinge zu finden.
Der Sprachstil ist überzeugend und atmosphärisch und ich habe die Geschichte fast in einem Stück verschlungen.
Lila, die Protagonistin,  entwickelt sich im Laufe der Handlung stark weiter. Diese Entwicklung wird sehr authentisch beschrieben und hat mich vollkommen überzeugt.  Auch erfährt man gewisse Dinge über Lilas Vergangenheit die mich schon gespannt auf das Finale machen.
Die Handlung schreitet in einem hohen Tempo weiter und wartet mit überraschenden Wendungen auf. 
Insgesamt gesehen, konnte mich dieser Band noch etwas mehr packen als der erste und die Latte für das Finale wurde somit extrem hoch gelegt.





Ein wahnsinnig toller Folgeband der mein Leserherz höher schlagen lässt. Ich freue mich so sehr auf das Finale.
4/5 Unendlichkeiten



Ich danke dem Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar.





1 Kommentar:

  1. Huhu,

    ich fand den zweiten Band auch genial. Hoffentlich müssen wir nicht zu lange auf den dritten warten :)

    Lg
    Sonja

    AntwortenLöschen