Rezension "Die Insel der besonderen Kinder-Die Comic Adaption" von Ransom Riggs, Cassandra Jean



Verlag: CARLSEN
D: 14,90 €
A: 15,40 €
Einband Klappenbroschur 
Größe 14,50 x 21,00 cm
Seiten 256 
Alter ab 14 Jahren 
ISBN 978-3-551-72826-5



Inhalt


Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Nicht so der Opa von Jacob - Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben. Und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Geschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es diesen besonderen Ort wirklich gibt. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und folgen ihm auf seiner Suche nach der Insel der besonderen Kinder…

Eine spannende Geschichte, die als Vorlage für den Kinohit im Herbst 2016 diente - von Tim Burton verfilmt und mit hochkarätigen Schauspielern wie Eva Green, Samuel L. Jackson und Asa Butterfield besetzt!
Quelle Bild und Text


Ich danke dem CARLSEN Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Zum Buch


Das Cover ist ein Mix aus Motiven des Originalcovers des Romans und aus Comic Elementen. ich finde es grandios, da es die Stimmung der Geschichte perfekt eingefangen hat.



Ich habe den Film zum Roman von Ransom Riggs im Kino geschaut und war total begeistert. Da ich Comics wirklich total klasse finde, kam ich an dieser Ausgabe nicht vorbei.
 Die Zeichnungen sind wundervoll detailliert und ausdrucksstark. Die verschiedenen Charaktere wurden sehr authentisch dargestellt. Besonders Miss Peregrine finde ich sehr gelungen, auch wenn sie von der Filmfigur stark abweicht.
 Der Text und der Inhalt haben genau die richtige Länge. Die Spannung wird jederzeit auf einem sehr hohen Niveau gehalten und man möchte das Buch auf keinem Fall aus der Hand legen. Die Teile die in der Zeitschleife spielen sind koloriert, somit weiß man immer, in welcher Zeit man sich gerade befindet. Der Mix aus Original Fotos, Farbe und den Comicelementen hat eine einmalige, mystische Atmosphäre geschaffen.
Besonders der Schluss hat mir gut gefallen, obwohl es teilweise schon etwas chaotisch und konfus daherging. Trotzdem hat er Lust auf viel, viel mehr gemacht. Ich hoffe so sehr, das die beiden Nachfolgebände auch noch als Comic erscheinen werden und man somit wieder die Chance bekommt, in eine fantastische Welt abzutauchen.


Wirklich total klasse. Ich liebe diesen Comic und werde die passenden Romane dazu definitiv lesen.
Von mir gibt es die Höchstwertung  mit 5/5 Unendlichkeiten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen