Rezension "SnowFyre. Elfe aus Eis" von Amy Erin Thyndal





Carlsen -Imprint Dark Diamonds

D: 4,99 €
A: 4,99 €
Seiten 370 
Alter ab 16 Jahren 
ISBN 978-3-646-60297-5 

Hier kaufen!



Kurzbeschreibung

**Wie Feuer und Eis...**
Schnee, Frost und Eis – das ist die Welt der gefühlskalten Winterelfe Fyre. Schon lange hat sie die Wärme sowohl aus den Korridoren des Winterhofes als auch aus ihrem Herzen verbannt. Doch nun ist sie gezwungen, die nächsten Wochen am Hof des Sommerkönigs zu verbringen und in dessen unerträglicher Hitze den Frühling herbeizuführen. Und das auch noch mit Ciel, dem Prinzen des Sommerhofes, der es einst geschafft hat, ihr Herz zum Schmelzen zu bringen. Aber das wird ihm dieses Mal nicht gelingen. Dieses Mal wird sie ihr Herz vor den Verbrennungen schützen, die er hinterlassen hat…


Zum Buch


Für mich ist das Cover einfach nur wunderschön und als ich es sah, wusste ich, dass ich diese Geschichte unbedingt lesen muss.



Ich bin ein dieser Fan von Geschichten über Elfen und Feen und somit war für mich klar, dass dieses Buch ein absolutes Must Read für mich ist.  

Ganz schnell war ich in dieser fantastischen Welt gefangen. Schon nach den ersten paar Seiten konnte ich den Reader nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte wird in sehr kurzen Kapiteln aus der Sicht von Fyre, Ciel, Luna und am Ende noch aus Skye´s Sicht beschrieben. Mir hat das wirklich total gut gefallen, denn so hat man ein umfassendes Bild der Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erfahren. Der Schreibstil ist sehr atmosphärisch, bildhaft und leicht. Es lässt sich insgesamt sehr schnell lesen.
Die Protagonisten sind toll. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit, handelt und fühlt auch entsprechend. Fyres Entwicklung fand ich besonders spannend, denn von unnahbar und kühl hat sich sich total liebenswürdig und sympathisch entwickelt. Der Spannungskurve wurde konstant aufrecht erhalten. Besonders das letzte Drittel war sehr actionreich. Die Liebesgeschichte ist etwas besonderes, denn dieses Mal ist die Liebe schon da und der Leser erfährt nach und nach, wie sie (fast) zerstört wurde. Insgesamt werden sehr viele Emotionen transportiert, man fiebert, leidet und freut sich mit.
Mir hat es so gut gefallen, dass ich gerne noch länger in dieser fantastischen Welt geblieben wäre. Schade, dass es schon vorbei ist. Die Geschichte wurde sehr gut aufgelöst, aber trotzdem hat mir das Ende nicht so gut gefallen. Mir kam es zu plötzlich.



Dies ist eine Geschichte, die man zu jeder Jahreszeit lesen kann. Ein wirklicher Diamant, den ich bedingungslos weiterempfehlen kann. Von mir gibt es 4/ 5 Unendlichkeiten, denn der Schluss wurde mir persönlich etwas zu lieblos abgehandelt.


 



Ich danke dem Carlsen Verlag und Netgalley für dieses Rezensionsexemplar.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen