Rezension Hörbuch "Die Eiskönigin-Völlig unverfroren" gelesen von Yvonne Greitzke







  • Audio CD
  • Verlag: der Hörverlag; Auflage: Ungekürzte Lesung (11. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3844523782
  • ISBN-13: 978-3844523782
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13 x 1,2 x 14,4 cm



Kurzbeschreibung



Prinzessin Elsas eisige Zauberkräfte haben das Königreich in eine ewige Winterlandschaft verwandelt. Die Einzige, die den Fluch bannen kann, ist Elsas Schwester Anna. Doch dazu muss sie Elsa finden, die sich irgendwo versteckt hält. Gemeinsam mit dem charmanten Abenteurer Kristoff und seinem treuen Rentier Sven mit dem schiefen Geweih, genauso wie dem lustigen Schneemann Olaf begibt sich Anna auf eine gefährliche Reise durch Schnee und Eis. Unterwegs müssen sie höchste Höhen, geheimnisvolle Trolle, böse Schneemann-Armeen und unzählige magische Hindernisse überwinden – immer im Wettlauf mit der Zeit.

Quelle Bild und Text





Ich danke der Hörverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Ich habe diese CD mit meiner Kitagruppe (6 Jahre) gehört und allen Kindern war diese Geschichte bereits bekannt.  Trotz dessen waren die Kinder sehr neugierig und konnten es kaum erwarten. 
Das Hörbuch besteht aus 2 CDs, die in verschiedene Tracks unterteilt sind.  Gelesen wird es von Yvonne Greitzke, die deutsche Synchronstimme der Hauptfigur Anna.
Das Hörbuch enthält die gesamte Geschichte die man auch in der Verfilmung sieht. Frau Greitzke schafft es, wirklich jeder Figur eine eigene, wirklich passende Stimme zu verleihen. Die Geschichte wird so zum Leben erweckt und das Kopfkino schaltet sich ganz automatisch ein. Die Geschichte an sich ist einfach nur toll. Von Anfang bis zum Ende spannend, witzige Figuren, die man einfach nur lieben muss und der typische Disney Charme sind enthalten. Es macht wirklich mega Spaß diese CD zu hören und einem wird keineswegs langweilig, auch wenn man die Geschichte schon kennt. Die Kinder hatten einen riesigen Spaß und konnten sich vor Lachen so manches mal nicht mehr einkriegen. 
Ein Hörbuch, dass für alle Eiskönigin Fans, oder die es noch werden wollen, zu empfehlen ist.



Einfach nur klasse! Von mir und meinen Kita Kids gibt es die Höchstwertung mit 5/5 Unendlichkeiten.


Rezension zu " BITTER UND SWEET-Mystische Mächte" von Linnea Harris





Mystische Mächte

BITTER & SWEET
Erschienen am 01.04.2016
384 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70421-2
€ 12,99 [D]€ 13,40 [A]




Klappentext


Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...





Zum Buch


Mir gefällt das Cover dieser Klappenbroschur sehr gut. Ich liebe Bücher die Weiß sind und dann einen Schuss Farbe bekommen. Alles wirkt sehr stimmig und nach Lesen des Buches gehe ich davon aus, dass die Farbwahl etwas mit der Augenfarbe der Protagonistin zu tun hat.





Sehr neugierig war ich auf dieses Buch, nachdem die Lesermeinungen doch sehr gespalten waren. Ich danke dem PIPER Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Die ersten paar Seiten haben mich doch eher enttäuscht. Ein schon oft gewählter Anfang in Jugendbüchern wurde genutzt (Mädchen erfährt an ihrem Geburtstag was sie wirklich ist), der Schreibstil etwas platt und sehr jugendlich. Ich habe aber gedacht, was solls, lies erstmal weiter und das war mein großes Glück. Immer mehr wurde mir die Protagonistin sympathisch und die Geschichte nahm an Fahrt an. Natürlich kommen einem viele Elemente bekannt vor, aber die Autorin überrascht auf ihre Weise mit starken Wendungen und toll herausgearbeiteten Figuren. Der Mix aus Freundschaft, Magie und Liebe hat mal wieder voll einen Nerv bei mir getroffen. Auch der Schreibstil gefiel mir von Seite zu Seite mehr. Die Geschichte zog mich also nach und nach in ihren Bann und gerade als ich gedacht habe, wow, was jetzt wohl passiert, war der erste Band zu Ende. Die Geschichte hat mich nun voll gepackt und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung, die zum Glück schon im August erscheint.



Ein Reihenauftakt der sich zum Ende hin immer mehr gesteigert hat. Ich kann es allen Fans der Mythos Academy, Shadow Falls Camp und Co. empfehlen.
Von mir gibt es 4/5 Unendlichkeiten.



Rezension "Plötzlich Prinz 3" von Julie Kagawa




  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (13. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453268687
  • ISBN-13: 978-3453268685
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: The Iron Fey, Book 3: N.N.
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 4,5 x 22,3 cm

Klappentext


Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …


Quelle Bild und Text


Zum Buch

Das Cover ist wieder einmal ein totaler Hingucker. Besonders die farbliche Gestaltung gefällt mir dieses Mal.




Bisher habe ich alle Bücher von Julie Kagawa geliebt und habe mich deshalb schon besonders auf das Finale der Plötzlich Prinz Reihe gefreut.
Schon die ersten Seiten haben mich vollkommen gefangen genommen und nach dem total fiesen Cliffhanger in Band 2 war ich furchtbar froh, dass ich endlich erfahren habe, wie es weitergeht.
Die Geschichte schreitet spannend voran und man merkt, dass man sich dem Ende und einem großen Showdown nähert. Ethan macht in diesem Buch noch einmal eine große Wandlung durch, die vollkommen authentisch beschrieben und nachvollziehbar war. Es gibt ein Wiedersehen mit allen wichtigen Charakteren aus Plötzlich Fee/ Prinz. Es war wie ein nach Hause kommen und ich habe das Lesen unheimlich genossen. Die Geschichte war durchweg spannend und emotionsgeladen und das Buch hat wieder nur so vor Fantasie gesprüht. Der Schreibstil ist einfach nur bildgewaltig und Realität und Fantasie werden so geschickt miteinander verwoben, dass man das Gefühl bekommt, man ist hautnah mit dabei.
Mit dem Ende bin ich vollkommen zufrieden. Alle Handlungsfäden haben sich zu einem Ganzen verstrickt. Einfach nur fantastisch! 
Für mich ist dies ein vollkommen gelungener Abschluss und ich werde diese Reihe bestimmt ganz bald wieder re-readen.

Ich danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.



Wahnsinnig gut. Julie Kagawa hat es mal wieder geschafft und eine Buchreihe geschaffen, die einfach nur fantastisch ist.
Von mir gibt es die absolute Höchstwertung mit 5/5 Unendlichkeiten.


Rezension "Zodiac 2" von Romina Russell




ROMAN
Erschienen am 01.04.2016
Übersetzt von: Michaela Link
368 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70382-6
€ 16,99 [D]€ 17,50 [A]

Klappentext


Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiß sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird.


Zum Buch


Ich liebe dieses Cover. Die Farben wirken einfach toll miteinander und die Sternzeichen werden wieder passend in Szene gesetzt. Ein Gesamtkunstwerk!





Der erste Band hatte mich vollkommen geflasht zurückgelassen. Besonders toll finde ich an dieser Reihe, dass die Grundidee und das Setting ganz neu sind. Alles ist irgendwie abgespaced und innovativ.
Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen und ich habe sofort wieder mit Rho mitgefiebert und gelitten.
Der Handlungsverlauf ging zwar spannend weiter, aber teilweise hatte ich das Gefühl, dass mir irgendwas fehlt.  Das erste Drittel hat sich leider etwas in die Länge gezogen. Es

wurden viele neue Personen eingeführt. Keine Figur wirkte farblos oder leer, alle wurden wirklich sehr gut herausgearbeitet. 
Nach und nach hat sich die Spannung und mein Lesetempo dann immer weiter gesteigert. Die Ereignisse haben sich quasi überschlagen und die Geschichte hat mich wieder vollkommen in ihren Bann gezogen. Nichts hat gefehlt, Spannung, Geheimnisse und Emotionen, alles war da.
Ich bin mit Lichtgeschwindigkeit durch diese Geschichte gerast und kann das Finale kaum noch erwarten. Dieses Buch war wirklich ein absolutes Highlight!




Eine fantastisch galaktische Reise die mich (fast) vollkommen überzeugen konnte. Aufgrund des schwachen ersten Drittels gibt es von mir 4/5 Unendlichkeiten. 

Finalband, wo bleibst du nur?




Ich danke dem Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Rezension "Black Blade 2" von Jennifer Estep





DAS DUNKLE HERZ DER MAGIE
Erschienen am 02.05.2016
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
384 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70356-7
€ 14,99 [D]€ 15,50 [A]

Klappentext



Diese Diebin verzaubert alle!
Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …



Zum Buch


Das rote Cover finde ich toll. Passt super zum ersten Band.



Was habe ich mich auf die Fortsetzung gefreut!  Der erste Band hat mich neugierig zurückgelassen und so habe ich ohne Probleme sofort wieder in die Geschichte hineingefunden.
In diesem Band gibt es Action, Spannung und Emotionen pur. Dabei fällt immer wieder auf, wie geschickt die Autorin sich darauf versteht, immer genau die richtige Dosierung dieser Dinge zu finden.
Der Sprachstil ist überzeugend und atmosphärisch und ich habe die Geschichte fast in einem Stück verschlungen.
Lila, die Protagonistin,  entwickelt sich im Laufe der Handlung stark weiter. Diese Entwicklung wird sehr authentisch beschrieben und hat mich vollkommen überzeugt.  Auch erfährt man gewisse Dinge über Lilas Vergangenheit die mich schon gespannt auf das Finale machen.
Die Handlung schreitet in einem hohen Tempo weiter und wartet mit überraschenden Wendungen auf. 
Insgesamt gesehen, konnte mich dieser Band noch etwas mehr packen als der erste und die Latte für das Finale wurde somit extrem hoch gelegt.





Ein wahnsinnig toller Folgeband der mein Leserherz höher schlagen lässt. Ich freue mich so sehr auf das Finale.
4/5 Unendlichkeiten



Ich danke dem Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar.