Ankündigung: Seelenlos Band 4 von Juliane Maibach


Hallo Freunde der Bücher!

Ich habe in diesem Jahr die große Ehre Blogpatin der Autorin Juliane Maibach zu sein.
Am 1.2 2017 kommt Band 4 ihrer Seelenlos Reihe raus und ihr könnt hier schon mal exklusiv reinschnuppern was euch alles erwartet.
















Klappentext


Hinter dichten Bäumen und kalten Felsen lauert etwas. Rubinrote Augen durchdringen die Finsternis der Nacht – nichts entgeht ihnen. Kein Wort, kein Atemzug, keine noch so kleine Bewegung. Tiefer Hass und der Wunsch nach Vergeltung treiben ihn an. Er hat nur noch ein Ziel vor Augen: Demjenigen wehzutun, der ihm einst nahestand wie ein Bruder. Er will ihn vernichten und seine Chance ist nun endlich gekommen … Getrieben von einer inneren Macht setzt er alles daran, seine Kräfte unter Beweis zu stellen, in einem allerletzten Kampf …







Hier mal ein kleiner Textschnipsel für euch.

Plötzlich riss Gwen die Lider auf, drehte sich um und hörte sogleich den erschrockenen Schrei:
»Verdammt?! Was –«
Sie sah, wie ein Fremder in dunklem Mantel hinter Asrell stand, ihn fest an sich presste und ihm ein Messer an den Hals hielt. Er drückte dabei so fest zu, dass sich bereits ein kleines Rinnsal Blut gebildet hatte, das an Asrells Hals herabfloss.
»Wer seid ihr? Und was wollt ihr von mir?«, fragte der Kerl mit einer Stimme, die ein wenig kratzig und rau klang, und blickte in ihre Richtung.
Gwen hatte es für einen Moment die Sprache verschlagen. Sie hätte niemals damit gerechnet, dass er es tatsächlich wagen würde, sie anzugreifen.
»Hey, jetzt beruhig dich erst mal. Wir können alles klären, aber lass Asrell los.«

Der Fremde ging nicht auf Tares’ Worte ein, sondern brüllte nun laut und voller Wut: »Ich habe euch etwas gefragt! Wer seid ihr und warum verfolgt ihr mich?! Denkt ihr, ich merke nicht, dass ihr mir hinterherschleicht? Was wollt ihr von mir?!« Er drückte die Schneide noch fester an Asrells Hals, sodass das Blut nun wesentlich stärker floss. 



Ich hoffe, ihr seid schon genauso gespannt wie ich und die Geschichte wandert schnell auf eure Reader oder in eure Regale.


Alles Liebe


Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen