Rezension "Auf immer gejagt" von Erin Summerhill







D: 19,99 €
A: 20,60 €
Größe 15,00 x 22,00 cm
Seiten 416 
Alter ab 14 Jahren 
ISBN 978-3-551-58353-6

Hier kaufen!


Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.

Quelle Bild und Text


Zum Buch


Das Buch sieht wirklich toll aus. Auch unter dem Schutzumschlag ist es ein richtiger Blickfang und man möchte es sofort in die Hand nehmen und streicheln. Das Cover passt perfekt zur Geschichte und bildet eine Einheit.




Dieses Buch ist mir schon in der Vorschau aufgefallen und ich danke dem Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Ich habe schnell in die Geschichte reingefunden und der locker, leichte Schreibstil haben mich die ersten Seiten verschlingen lassen  Das anfängliche hohe Tempo habe ich dann aber schnell gedrosselt, weil es einfach für mich nicht richtig spannend wurde. Die Charaktere konnte ich mir gut vorstellen, aber sympathisch waren sie mir eigentlich nicht. Tessa´s Verhalten hat mich irgendwann nur noch genervt, denn sie hat in manchen Situationen einfach viel zu schnell nachgegeben und das war unglaubwürdig. Eine Kämpferin stelle ich mir anders vor. 
Cohen fand ich auch nur so mittelmäßig sympathisch. Zwischen uns hat es leider nicht gefunkt und ob er  z.B. stirbt oder nicht, war mir gänzlich egal. So hat sich meine Einstellung durch das Buch gezogen und es war eher ein Kampf als ein Genuss. 
Die Grundidee der Autorin finde ich wirklich gut, leider hat die Umsetzung mich dann doch abgeschreckt. Viel konnte man vorhersehen, der richtige große Knaller hat gefehlt. Selbst das Ende war zu einfach aufgelöst und da hätte man wirklich etwas großes Schaffen können.
Ein Pluspunkt an dieser Geschichte ist, dass die Motive vieler Figuren bis zum Ende unklar sind und man so einen Grund hat, weiterzulesen. Mir reicht dies leider nicht und ich werde diese Reihe nicht weiter verfolgen. Ich bin wirklich enttäuscht, denn ich habe eine großartige Fantasy Story erwartet, die mich vor Spannung nur so umhaut. Wirklich schade!





Großartige Idee mit mittelmäßiger Umsetzung. Ich fand es einfach nur langweilig, daher von mir 3/5 Unendlichkeiten.






Kommentare:

  1. Schade, dass dich das Buch nicht überzeugen konnte. Ich bin schon sehr gespannt darauf und das Buch gehört auf jeden Fall zu meinen Must Haves auf der WuLi. Ich hoffe, es wird mich nicht auch so enttäuschen. Danke für die Rezi!

    Liebe Grüße,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sarah :)
    Ich finde, du hast sehr toll begründet und hoffe jetzt einfach mal, dass mich das vielleicht nicht so stören wird :D
    Auf jeden Fall: Top-Rezi!

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen