Rezension "Chosen-Das Erwachen" von Rena Fischer



  • Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (20. Juni 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522505565
  • ISBN-13: 978-3522505567
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 4,7 x 22,5 cm


Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?
Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“.




Zum Buch



Auch der zweite band der Dilogie erstrahlt wieder in einer ganz besonderen Optik. Das Buch ist ein totales Schmuckstück mit einem silbrig glänzenden Schutzumschlag und einem tollen Cover.




Ich danke der Autorin Rena Fischer für dieses Rezensionsexemplar. Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde auf Facebook erhalten und liebe diesen ganz besonderen Buchschatz.

Der erste Band dieser Dilogie hat mir schon sehr gut gefallen, deshalb war der zweite Teil für mich ein Must Read.
Der Einstieg in die Geschichte passierte Knall auf Fall und schon war ich wieder ganz tief drin in der Welt von Menschen mit unterschiedlichen Begabungen sowie Lügen und Intrigen.
Nun wird die Geschichte aus drei verschiedenen Perspektiven von Emma, Jacob und Aidan geschildert.
Anfangs hat mich das etwas verwirrt und konfus gemacht, aber dann fand ich es nur noch klasse, denn so konnte ich noch tiefer in die Handlung eintauchen.
Die Geschichte ist durchweg spannend und die zahlreichen Wendungen und die ausgeklügelte Logik haben mir manchmal den Boden unter den Füßen weggerissen. Ich saß dann nur noch da und hab gedacht: "Wow!" oder "Was zum Teufel?" Ich liebe Bücher bei denen es so ist und diese Reihe ist in Sachen Spannung einfach nur fantastisch. 
Der Schreibstil der Autorin ist für mich ganz besonders. Ich mag es, dass ihre Kapitel kurz und knackig sind und dass man so auch kurz eine Lesepause einlegen kann und dann trotzdem wieder gleich tief im Geschehen ist.
 Die Liebesgeschichte zwischen Aiden und Emma sowie auch die anderen zwischenmenschlichen Beziehungen sind komplett authentisch und nachvollziehbar ausgearbeitet worden. Besonders die Beziehung Farran-Emma hat mich begeistert. Selten hat es eine Autorin geschafft, einen abartigen Bösewicht am Ende fast zu meiner Lieblingsfigur zu machen. Rena, du hast es echt drauf!!!

Insgesamt gesehen war dieses Buch ein würdiger Abschluss dieser Reihe. Ich bin immer noch hin und weg und traurig, dass es jetzt vorbei ist.


Action, Spannung und tiefe Geheimnisse, die einem den Atem anhalten lassen. Ich liebe diesen zweiten Band und gebe dem Abschluss die Höchstwertung mit 5/5 Unendlichkeiten.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen