Rezension "Moon Chosen" von P.C. Cast








  • Gebundene Ausgabe: 704 Seiten
  • Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 1 (21. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841440142
  • ISBN-13: 978-3841440143
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 5 x 22,1 cm


Mari gehört zum Stamm der Erdwanderer und ist die Tochter der Mondfrau ihres Clans, Erbin der einzigartigen Heilkräfte ihrer Mutter. Es ihre Bestimmung, einmal ihren Platz einzunehmen und die Frauen und Männer des Weberclans regelmäßig vom Nachtfieber zu reinigen. Doch sie birgt ein Geheimnis in der im Wald versteckten Höhle, in der sie lebt. Und sie fühlt sich noch nicht bereit, ihrem Schicksal zu folgen. Doch als ein todbringender Angriff ihre Welt aus den Angeln reißt, enthüllt Mari die Stärke ihrer Fähigkeiten und entschließt sich, sich selbst und ihr Volk zu retten. Ihr läuft ein Hund zu, der ihr nicht mehr von der Seite weicht. Ihr neuer Begleiter wird allerdings schon gesucht – von ihren Feinden. Als Mari dem Sohn des Anführers, Nik, begegnet, verspürt sie ein zuvor nie gekanntes Gefühl. Sie bricht die Gesetze des Clans und verbündet sich mit ihm, um die Kräfte zu besiegen, die sie alle zu zerstören drohen.


Quelle Bild und Text





Zum Buch


Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut, denn das Cover ist so toll. Der Titel gefällt mir super und die goldenen Blätter sind einfach nur mega schön und passen ins Gesamtbild.



Ich bin ein großer Fan der House of Night Reihe der Autorin und habe mich so sehr über dieses Buch gefreut. Nochmal ein herzliches Dankeschön an den Fischer Verlag und Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar.

Die Grundidee und das Setting in dem die Geschichte spielt, sind mir vollkommen neu gewesen. Die Idee der drei Clans, die um das Überleben kämpfen, mit ihren verschiedenen Fähigkeiten und Eigenschaften hatte es schon in sich. Es gibt viele verschiedene Figuren, die Namensgebung fand ich toll. 
Jetzt kommt aber das große ABER: Es war einfach alles viel zu verwirrend. Der Leser wird in eine Welt hineinkatapultiert, die er nicht versteht und das nimmt ganz schnell die Lust am Lesen. Der Schreibstil konnte mich dieses Mal definitiv nicht mitreißen und so habe ich mich fast komplett nur durch das Buch gequält. Viele Stellen waren sehr brutal, abartig und barbarisch. Meiner Meinung nach für ein Jugendbuch definitiv nicht angemessen. Immer wieder war ich schockiert und hätte das Buch am liebsten einfach weggepackt.
Es gibt auch eine kleine Liebesgeschichte, aber ein richtiges Gefühl von Romantik kam bei mir nicht auf. Viele Fragen sind bis zum Ende ungeklärt geblieben. Das würde ich eigentlich nicht mal schlimm finden, denn es gibt ja definitiv Fortsetzungen, aber da vieles einfach so unlogisch gewirkt hat, wäre das wenigstens ein kleiner Pluspunkt gewesen.  Das Ende besitzt einen riesigen Cliffhanger, aber trotzdem werde ich diese Reihe eine nicht weiterverfolgen.
Ich bin einfach nur froh dass es vorbei ist.  Trotzdem bin ich wirklich traurig, dass ich so etwas schreiben muss, denn die Ideen und diese komplexe, neuartige Welt, hätten das Potenzial gehabt, vollkommen zu begeistern.


Was hat die Autorin hier nur gemacht???? 
Ich denke, dieses Buch spaltet die Gemüter. Entweder man liebt es oder ist froh, dass es vorbei ist.

Leider nur knappe 3/5 Unendlichkeiten.


Kommentare:

  1. Interessant wie unterschiedlich die Meinungen zu diesem Buch sind. Mir hat es total gut gefallen. Ich habe Dich unter meiner Rezension verlinkt. Ich hoffe das ist Ok für Dich!
    https://lieblingsleseplatz.wordpress.com/2017/09/27/moonchosen/
    Liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      vielen Dank fürs Verlinken. Ich finde es auch total spannend, wie die Meinungen hier auseinander gehen. Gern schaue ich bei dir vorbei.
      LG
      Sarah

      Löschen