Rezension "Prinzessin Fantaghiro" von Jennifer Alice Jager

Achtung Werbung!






D: 3,99 €
A: 3,99 €
Seiten 313 
Alter ab 14 Jahren 
ISBN 978-3-646-60342-2

Hier kaufen!





**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers** 
Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…  



Zum Buch


Das Cover hat mich sofort angesprochen, denn es wirkt wunderbar märchenhaft und winterlich.


Ich danke netgalley und dem Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Ich selbst kenne den Film "Fantaghiro" nicht, habe aber schon viel positives davon gehört und war deshalb neugierig auf dieses Märchenadaption.

Ich kenne den Schreibstil der Autorin bereits und bin immer wieder begeistert davon. Der Leser wird rasend schnell in die Geschichte mit hineingezogen und ich hatte sofort Gänsehaut. 

Fantaghiro ist eine wunderbare Hauptfigur, die tief beeindruckt und zeigt, zu was man als Frau alles fähig ist. Sie ist ein tolles Vorbild und überzeugt auf ganzer Linie.
Auch die anderen Figuren sind liebevoll gezeichnet worden, man kann sie sich toll vorstellen und sie werden schnell ins Leserherz geschlossen.

Die Handlung an sich ist spannend, märchenhaft und an keiner Stelle langweilig. Die Geschichte ist gefühlvoll und magisch zugleich und man möchte sie am liebsten in einem Stück verschlingen.
Ich war völlig im "Bann der weißen Wälder" und bin immer noch begeistert.
Dieses Adaption ist ein kleines Meisterwerk und wird sicherlich nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein.





5/5 Unendlichkeiten für dieses wundervolle Wintermärchen, dass mein Herz erwärmt hat.


1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Wenn du es schaffst, guck dir die Verfilmungen (sind mehrere!) unbedingt mal an. Ich bin vor ein paar Jahren in einer Wühlkiste auf die DVD-Box gestoßen - und war hin und weg von den Geschichten :). Schön, dass es jetzt anscheinend wieder eine Möglichkeit, die Geschichte neu zu erleben. Aber aktuell muss das Buch erst mal warten, denn ich muss noch meine Arbeit zum Thema "Temperature Sensors" zu Ende schreiben und dann abgeben, ehe ich mich auf was anderes als auf Fachbücher konzentrieren kann.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen