Rezension "Silberschwingen 1: Erbin des Lichts" von Emily Bold

Achtung Werbung!



Band 1, 400 Seiten
Format:
138 x 220 mm
ISBN:
978-3-522-50577-2
Preis:
16,00€ 
Erscheinungstermin:
13.02.2018

Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.



Zum Buch


Das Cover ist recht schön, aber ich mag es nicht so gerne wenn Personen auf dem Cover zu sehen sind.




Ich danke netgalley.de und dem Thienemann-Esslinger Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Durch das doch recht auffällige Cover und den Klappentext war ich sehr neugierig was mich erwartet.
Nach den ersten Seiten war ich dann aber doch etwas enttäuscht, denn die Autorin nutzt sehr viele Klischees, für die ich mich dann doch schon etwas zu alt fühle. Ich habe schon von etlichen gut aussehenden Bad Boys gelesen in die sich ein hübsches Highschoolmädchen verliebt hat.
 Schnell wurde dann aber klar, dass diese Geschichte doch eigenständig bestehen kann und definitiv ihren Reiz hat.
Der Schreibstil ist locker und flüssig und man kann sich wirklich alles toll vorstellen.

Die Charaktere wirken, anfangs wie schon geschrieben, sehr mainstream aber nach und nach lernt man sie kennen und lieben. Thorn ist tough und liebenswürdig und Lucien ist eine spannende Figur, die man zeitgleich vergöttern und hassen kann.

Die Welt der Silberschwingen wird detailliert beschrieben und ist so wunderbar und fantasievoll. Mir hat dieses Worldbuilding wirklich toll gefallen und begeistert vollkommen.
Spannende Wendungen, Emotionen pur und Action an den richtigen Stellen, haben die verbrachten Lesestunden wirklich zu einem Genuss gemacht.

Das Ende lässt einen mit gespannten Nerven zurück und man möchte unbedingt sofort weiterlesen.
Zum Glück müssen wir nur bis Herbst 2018 warten, bis wir wissen, wie es mit Thorn und Lucien weitergeht.

Eine tolle Lektüre für Fans von Dark Elements und Co.

4/5 Unendlichkeiten



Kommentare:

  1. Eine gelungene Rezension, die Lust auf mehr macht. Wird gleich notiert. ☺

    ♥liche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ja, dass Buch ist super. Kann ich dir definitiv nur empfehlen!
      LG
      Sarah

      Löschen